Infoveranstaltung ein toller Erfolg!

160 Menschen, von denen geschätzt rund 70-80% noch nicht bei uns aktiv sind oder waren, trafen sich am 16.09.15 in der Auferstehungskirche. Ein wichtiges Singnal wurde gesetzt als Frau Schahin von der Türkisch-Islamischen Gemeinde von bevorstehenden Aktivitäten in der Notunterkunft berichtete, viele neue HelferInnen trugen sich in die Listen unserer Arbeitsgruppen ein, neue Ideen und … „Infoveranstaltung ein toller Erfolg!“ weiterlesen

160 Menschen, von denen geschätzt rund 70-80% noch nicht bei uns aktiv sind oder waren, trafen sich am 16.09.15 in der Auferstehungskirche.
Ein wichtiges Singnal wurde gesetzt als Frau Schahin von der Türkisch-Islamischen Gemeinde von bevorstehenden Aktivitäten in der Notunterkunft berichtete, viele neue HelferInnen trugen sich in die Listen unserer Arbeitsgruppen ein, neue Ideen und Projekte kamen ins Laufen – viel Leben und Trubel eben, so, wie Flüchtlingsarbeit halt ist!

Danke an alle, die gestern mit zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben,
Dank v.a. an die „Neuen“ (M. Pünder, N. Staeger, C. Bergmann), die die neue Arbeitsgruppe „Notunterkunft“ souverän vorstellten,
Dank auch an die (jetzt) 4 Menschen, die neu Arbeitsgebiete bzw. Aktionen leiten (Joachim Mehldau f. „Sport/Vereine“; Manfred Höfer und Fabian Hölter für „Arbeit“, Frau Breidt für die Nähkurse)!

Es geht gut und hoffnungsvoll weiter!

Gruß,
Jens Römmer-Collmann

Gruppe Sachspenden

Neues aus dem Ökumenischen Flüchtlingsarbeitskreis – Gruppe Sachspenden Seit dem Treffen am 16. Dezember 2014 in der Auferstehungskirche hat sich im Arbeitskreis einiges getan. Hier nun ein Überblick der Aktivitäten der Arbeitsgruppe Sachspenden: Es gibt in Niederkassel und Umgebung eine große Spendenbereitschaft. Inzwischen haben weit über 100 Personen zu mir, Ilse Mutke, Kontakt aufgenommen und … „Gruppe Sachspenden“ weiterlesen

Neues aus dem Ökumenischen Flüchtlingsarbeitskreis – Gruppe Sachspenden

Seit dem Treffen am 16. Dezember 2014 in der Auferstehungskirche hat sich im Arbeitskreis einiges getan. Hier nun ein Überblick der Aktivitäten der Arbeitsgruppe Sachspenden:

Es gibt in Niederkassel und Umgebung eine große Spendenbereitschaft. Inzwischen haben weit über 100 Personen zu mir, Ilse Mutke, Kontakt aufgenommen und Spenden vorbei gebracht oder um Abholung gebeten, wenn es kein Fahrzeug gab.

Die meisten Spenden bestehen aus Bekleidung, aber auch aus Haushaltsgegenständen wie Geschirr, Besteck, Töpfen und Pfannen. Zuerst haben wir diese Spenden in unserem Haus gelagert. Doch inzwischen ist der Berg derart angewachsen, dass wir die Stadt gebeten haben, uns einen Raum zur Verfügung zu stellen. Dieser Raum steht nun in der Rheither-Werth-Schule zur Verfügung, doch kostete und kostet es Zeit, diesen zu reinigen und einzurichten. Der HIT-Markt in Sieglar hat dem Arbeitskreis auf  Bitten meines Mannes dafür ein großes Regal kostenlos zur Verfügung gestellt – vielen Dank! Soeben wurde es durch meinen Mann und zwei tatkräftige Ehrenamtliche aus Albanien, die Frau Neblik von der Stadt vermitteln konnte, aufgebaut. Wenn es nun noch gereinigt ist, kann die Arbeit losgehen!

Neben diesen Aktivitäten, haben wir inzwischen vier Mal parallel zum „Tischlein-Deck-Dich“ Bekleidung an Flüchtlinge, Asylanten und Bedürftige ausgegeben. Diese Angebote wurden sehr gut genutzt.

Wir sind eine Gruppe von 9 Menschen, die die Spenden entgegen nehmen oder abholen und sortieren, so wie die/der Einzelne Zeit hat. Leider können wir Großteile – wie Möbel – nicht annehmen, da wir dafür keine Lagermöglichkeiten haben. Wir können nur „eins zu eins“ vermitteln, wenn wir wissen, dass eine Familie bestimmte Dinge benötigt.

Unser Plan ist, wenn wir mehr helfende Hände finden, feste Termine für die Abgabe der Spenden und für die Ausgabe parallel zu „Tischlein-Deck-Dich“ aber auch direkt aus dem Lager, in der Katholische Grundschule Rheidt, Vollbergstraße, einzurichten.

 

Neue Termine – Begegnungscafés

Am Donnerstag, 30. April (17-19 Uhr) steht das 2. Allerwelts-Café in Mondorf (Maria-Magdalena-Kirche) an – organisiert durch die Arbeitsgruppe „Begegnung“. Teilnehmer der anderen Arbeitsgruppen sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen und dieses Treffen als Plattform zum Austausch über ihre Arbeitsgruppen-Tätigkeiten zu nutzen. Damit wir als Organisatoren einen Überblick über die zu erwartenden Teilnehmer seitens … „Neue Termine – Begegnungscafés“ weiterlesen

Am Donnerstag, 30. April (17-19 Uhr) steht das 2. Allerwelts-Café in Mondorf (Maria-Magdalena-Kirche) an – organisiert durch die Arbeitsgruppe „Begegnung“.
Teilnehmer der anderen Arbeitsgruppen sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen und dieses Treffen als Plattform zum Austausch über ihre Arbeitsgruppen-Tätigkeiten zu nutzen.
Damit wir als Organisatoren einen Überblick über die zu erwartenden Teilnehmer seitens des Arbeitskreises haben, bitte ich Sie unter folgendem Link an der Umfrage zur Teilnahme mitzumachen: http://doodle.com/yk8ged4873gpzrh9
Ich bitte jeden, sich mit Namen und in Klammern ihrer Arbeitsgruppe („Sprache“, „Begleitung“, „Begegnung“, …) einzutragen und jeweils „ja“ oder „nein“ anzuklicken.
Die Idee ist es diesesmal neben Kaffee und Kuchen auch etwas Interaktion und Kommunikation anzuregen. Dafür wollen wir ein paar einfache „Kennenlernspiele“ (Name und Herkunftsland) machen.
Wenn jemand ein einfaches Bilder-Memory-Spiel und/oder einen kleinen/mittleren Ball zur Verfügung stellen/mitbringen kann, bitte in der Doodle-Umfrage als Kommentar angeben oder eine persönliche Mail an Marie Sauerhöfer (marie@flüchtlingshilfe-niederkassel.de) und Fabian Gail (fabian@flüchtlingshilfe-niederkassel.de).

Vielen Dank und bis hoffentlich nächste Woche!
Für die Arbeitsgruppe „Begegnung“
Marie Sauerhöfer und Fabian Gail
Nächster Termin Begegnungs-Café Niederkassel:
29. Mai 2015, 17.00-19.00 Uhr im Gemeindehaus an der Auferstehungskirche