Ukraineflüchtlinge brauchen Hilfe

(Bö) InterKultur startet Hilfsprogramm

Wir alle haben die schrecklichen Bilder aus der Ukraine vor Augen.

Sehr viele Menschen sind auf der Flucht, hauptsächlich Frauen und Kinder, deren Männer und Brüder ihr Vaterland verteidigen.

InterKultur, die Integrationsinitiative der Kirchen und der Moscheegemeinde in Kooperation mit der Stadt Niederkassel, wurde anlässlich der Flüchtlingswelle aus Syrien 2014 gegründet.

Als die Menschen aus Syrien flüchteten, verließen innerhalb von drei Monaten eine Million Menschen ihre Heimat Die Dimension ist diesmal eine andere. Diese Zahl wurde jetzt schon innerhalb einer Woche erreicht. Nie zuvor hat es innerhalb so kurzer Zeit einen solchen Exodus in Europa gegeben. Die Ukrainer/innen sind sehr heimatverbunden und die meisten möchten bald zurück in Ihre Heimat. In Deutschland angekommen, bekommen die Flüchtlinge ein Aufenthaltsrecht und sind sozial -und krankenversichert.

Auch in Niederkassel sind die ersten Ukraineflüchtlinge eingetroffen. Rund 100 Menschen sind es bisher (Stand 11.3.) und natürlich wird diese Zahl noch steigen.

InterKultur möchte, in Zusammenarbeit mit der Stadt Niederkassel, das ehrenamtliche Engagement koordinieren. Wir brauchen Ihre Hilfe!

In Planung sind verschiedene Arbeitsgruppen:

Arbeitsgruppe Notunterkunft: Kümmert sich um die Betreuung der Frauen und Kinder in den Notunterkünften (bisher Sporthalle Berliner Straße).

Arbeitsgruppe Sprache: Hilft bei der Verständigung (Übersetzung) oder auch beim Deutschlernen.

Arbeitsgruppe Begleitung: Hilfe bei Behördengängen und allen anderen Alltagsdingen (z.B.: Schulanmeldung, Einkauf, Arztbesuch).

Arbeitsgruppe Begegnung: Bietet eine Möglichkeit der Begegnung für die Mütter und Spielangebote für die Kinder.

Arbeitsgruppe Schülerhilfe: Unterstützung der Kinder im Schulalltag

Arbeitsgruppe Sachspenden: InterKultur hat ein Spendenlager. Es werden vorerst keine Sachspenden entgegengenommen, da erst der aktuelle Bedarf überprüft werden muss!

Es werden auch weiterhin Niederkasseler/innen gesucht, die Flüchtlinge bei sich aufnehmen möchten. Franz Schellenberger, der amtierende Vorsitzende von InterKultur Niederkassel hat eine sechsköpfige Familie bei sich aufgenommen und schildert seine ersten Eindrücke: „Alle Mitglieder der Familie sind sehr hilfsbereit und ich werde manchmal richtig verwöhnt. Sehr erfreulich ist das Zusammenspiel und die Zusammenarbeit mit dem Sozialamt.“

Möchten Sie helfen?

Dann melden sie sich unter Ukraine-Hilfe@interkultur-niederkassel.de

Sie können unsere Arbeit auch mit Geldspenden unterstützen. Diese Spenden kommen dann allgemein der Unterstützung von Flüchtlingen zugute.

Ev. Kirchengemeinde Niederkassel
VR-Bank Rhein-Sieg eG
DE44 3706 9520 0306 6280 11
Stichwort: Flüchtlingshilfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.